Home



Seminar "Jugendhilfeplanung als kommunikativer und politischer Prozess"

In vielen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe ist die Bedeutung von Jugendhilfeplanung relativ unbekannt. In dieser Veranstaltung - die sich an MitarbeiterInnen aus allen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe richtet - wird Jugendhilfeplanung nicht nur als ein Steuerungsinstrument oder als eine sozialpädagogische Methode vorgestellt, sondern als ein kommunikativer und politischer Prozess zur Ausgestaltung der Kinder- und Jugendhilfe in den Kommunen und Sozialräumen; ein Prozess, an dem die Mitwirkung von Sozialarbeitern und Sozialpädagoginnen möglich und nötig ist, um die Entscheidungen um Ausgestaltung des Sozialen in den Städten und Landkreisen nicht den EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Bürokratie zu überlassen.

 

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, insbesondere an Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.

 

 

Termine nach Absprache, Teilnahmegebühr: 5 €

 

 

Anmeldungen und Informationen unter:

Frank Bettinger oder Tel. 0421 - 36 48 69 76



Letzte Änderung: 21.02.2011 von Olaf Emig